Pädagogisches
Institut für
Neue Autorität

3. Tage der
Neuen Autorität 2019

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Bitte geben Sie im Folgenden Ihre Rechnungsadresse an!

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an den
3. Tagen der Neuen Autorität 2019

1. Anmeldung, Vertragsgestaltung

Für die Anmeldung gelten die Bestimmungen im Anmeldeformular, sowie die nachfolgenden AGB. Die Anmeldung sowie Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch PINA.

2. Absagen eines Fortbildungsangebots

PINA ist berechtigt, die 3. Tage der Neuen Autorität aus wirtschaftlichen Gründen abzusagen. In diesem Fall erstattet PINA die bereits geleisteten Teilnahmegebühren zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

3. Änderungen im Fortbildungsangebot

PINA behält sich das Recht vor, einzelne Programmpunkte (zum Beispiel wegen Aktualisierungen) zu ersetzen oder entfallen zu lassen. Solche Änderungen erzeugen kein Recht auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder Teilen der Teilnahmegebühr oder sonstiger Aufwendungen.

4. Gültigkeit der Anmeldung

Nach dem Absenden der Anmeldung erhalten Sie von PINA eine schriftliche Bestätitgung über den Eingang der Anmeldung mit der Rechnung für das von Ihnen gebuchte Kongress-Paket. Erst nach Einlangen Ihres Kongressbeitrags bei PINA ist Ihr Platz fix für Sie reserviert.

5. Ablehnung einer Anmeldung

PINA kann ohne Angabe von Gründen eine Anmeldung zurückweisen.

6. Nutzungsrechte

Alle Unterlagen der 3. Tage der Neuen Autorität 2019 genießen den Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Nutzungsrechte werden nur übertragen, wenn die Nutzungsrechtseinräumung ausdrücklich und schriftlich vereinbart wird.

Die Teilnehmenden sind nicht befugt, Unterlagen, die für Schulungszwecke ausgehändigt werden, zu kopieren oder Dritten zugänglich zu machen..

Bei der Veranstaltung entstandene Fotos und Filmaufnahmen werden im Rahmen von Berichten in lokalen Medien und Kongress-Publikationen, in sonstigen Zeitungen und Zeitschriften sowie im Internet veröffentlicht.

7. Haftung

Soweit es sich nicht um wesentliche Pflichten aus dem Vertragsverhältnis ("Kardinalpflichten") handelt, haftet PINA für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertrags (Anmeldung) beruhen und die noch als typische Schäden im Rahmen des Vorhersehbaren liegen.

Für Folgeschäden infolge fehlerhafter Inhalte der Veranstaltung sowie der Unterlagen (zum Beispiel hinsichtlich Richtigkeit und Vollständigkeit) haftet PINA nicht.

8. Stornierung und Änderung 

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 28. Kalendertag vor Kongressbeginn erstattet PINA den gesamten Teilnahmebeitrag zurück. Bei Stornierungen ab dem 27. Kalendertag vor dem Kongress erstattet PINA 50 % der Teilnahmegebühr zurück. Bei Stornierungen ab dem 14. Kalendertag vor Kongressbeginn ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine andere Person ist möglich, muss jedoch mindestens drei Tage im Vorfeld schriftlich an info@pina.at mitgeteilt werden.

9. Teilnehmendenliste und Bild- und Tonaufzeichnungen

PINA verpflichtet sich, die von den Teilnehmenden überlassenen Daten vertraulich zu behandeln. Wir verwenden die im Rahmen der Anmeldung erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen. Die Teilnehmenden erscheinen mit Angabe von Namen, Unternehmen und Ort auf der Teilnehmerliste der gebuchten Veranstaltung. PINA ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Veranstaltung mittels Bild und Tonträgern aufzuzeichnen. Die Teilnehmenden sind damit einverstanden, dass sie im Rahmen der Veranstaltung gefilmt und/oder fotografiert werden und diese Bild- und Tonaufzeichnungen verbreitet und öffentlich zur Schau gestellt werden dürfen, und zwar in allen bekannten Medien einschließlich des Internet.

10. Schlussbestimmungen

Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch PINA.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags (Anmeldung) ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen gelten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.