Selbstkontrolle und Selbstfürsorge

Wann

Di, 08.10.2019 - Mi, 09.10.2019, 09:00 - 17:00 Uhr


Ort

Pfarrzentrum Altenstadt
Klosterstraße 6
6800 Feldkirch
Österreich
zum Routenplaner

Präsenz und Achtsamkeit sind in der täglichen Kommunikation mit Kindern und Jugendliche wesentliche Bestandteile, um in einer guten, tragfähigen Beziehung bleiben zu können. Mitunter kann es sehr herausfordernd sein, eine achtsame innere (und äußere) Haltung in den Höhen und Tiefen des pädagogischen Alltags aufrecht zu erhalten. 

Anker sein in stürmischen Zeiten. Eine Grundlage, um für Kinder einen sicheren Anker darstellen zu können, ist eine gute Selbstverankerung in der eigenen inneren Haltung, im Umgang mit den eigenen Emotionen und in der Überzeugung, dass die eigenen Handlungen wirksam sind.  

Selbstkontrolle als Schlüssel. Eine Form von innerer Präsenz ist die Fähigkeit zur Selbstkontrolle. Wenn ich in schwierigen Situationen meine Emotionen und Impulse selbst kontrollieren kann, habe ich damit die Voraussetzung geschaffen, ruhig und umsichtig zu deeskalieren zu können.  

Konflikte gewaltfrei lösen - respektvoll bleiben. Konstruktiver Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen von Kindern zeichnet sich durch Wertschätzung für die Bedürfnisse der Kinder aus - und durch klare Interventionen, um Sicherheit und Schutz herzustellen. Die Balance zwischen diesen beiden Aspekten bildet die Grundlage für deeskalierende Kommunikation und verantwortungsbewusste Handlungsfähigkeit der Erwachsenen in Eskalationen.

Im Seminar beschäftigen wir uns mit Möglichkeiten,

>> sich selbst in der eigenen Selbstfürsorge und Selbstkontrolle zu verankern

>> Entspannung und bewusste KörperWahrnehmung zu üben, um mit sich selbst gut in Kontakt zu kommen (und zu bleiben)

>> wie eine achtsame innere Haltung auch in unserer äußeren Haltung und Kommunikation sichtbar, hörbar und spürbar wird

>> gezielt gewaltfrei zu widerstehen und zu deeskalieren unter Berücksichtigung der Bedürfnisse aller Beteiligten  

>> die Selbstkompetenz der Kinder im Umgang mit eigenen aggressiven Impulsen und Verhaltensweisen zu fördern.

Zielgruppe: (Sozial-)pädagogische Fachkräfte, Lehrpersonen, Kindergartenpädagog_innen, etc.

Termin: 8. und 9. Oktober 2019, 9:00 – 17:00 Uhr
Ort: Pfarrzentrum Altenstadt, Feldkirch
Referentin: Ruth Kubik, Wiener Neustadt, Kindergartenpädagogin, Sonder- und Heilpädagogin, Integrative Kinesiologin, Lebens- und Sozialberaterin, Supervisorin, PART®-Trainerin, Systemischer Coach für Neue Autorität, akademische Sozialtherapeutin i.A., Leitung von Elternworkshops, Vorträgen und Deeskalations- und Kommunikationsseminaren in sozialpädagogischen und BehindertenEinrichtungen, Pflegeelternvereinen, Schulen und Kindergärten.

Gruppengröße: Mindestens 12, maximal 20 Teilnehmer_innen
Kosten: EUR 295,-- + 20% USt.
Bestätigung: Für die Teilnahme wird eine Bestätigung ausgestellt.
Anmeldung: Bitte benutzen Sie für die Anmeldung das Anmeldeformular auf
unserer Homepage.