Neue Autorität mit Hirn

Kursnummer: 20220401

  

Kurzbeschreibung


Integration neurobiologischer Erkenntnisse in das Konzept der Neuen Autorität

Kursdaten auf einen Blick

04.04.2022
Kursbeginn

2 Tage (16 UE)
Dauer

Feldkirch
Veranstaltungsort

310,00 EUR
 Preis pro Teilnehmer

Detaillierte Kursbeschreibung

Neben einer kurzen Wiederholung der Grundlagen der Neuen Autorität anhand der sieben Säulen, wird auch veranschaulicht, wie sehr die Neurobiologie die Grundhaltung der Neuen Autorität unterstützen kann. 
Vor allem bei Deeskalationsmaßnahmen und Beziehungsaufbau spielen Botenstoffe in unserem Gehirn eine zentrale Rolle. 
In diesem Seminar wird praktisch veranschaulicht, wie wir uns in herausfordernden Situationen von einem Krokodil wieder in einen Menschen verwandeln und so unserem gegenüber respektvoll, wertschätzend und klar gegenübertreten können. 
Als Stärkung und Psycho-Hygiene für die SeminarteilnehmerInnen werden auch Erkenntnisse der Psychoneuroimmunologie miteinfließen.

   

ReferentIn
Wolfgang Binder

Mag. Wolfgang Binder, Söding (Stmk.), Klinischer & Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (VT)

War über 15 Jahre in der Kinder & Jugendpsychologie im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe tätig. Seit 6 Jahren selbstständig als Psychotherapeut, Supervisor und Trainer, Inhaber des Therapiezentrum Söding:   www.tpz-soeding.at  

Weitere Informationen zur Veranstaltung

ReferentIn:
Wolfgang Binder

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter_innen, Psycholog_innen, Psychotherapeut_innen, Sozialbetreuer_innen, Familienhelfer_innen, Sozialpädagog_innen, Coaches für Neue Autorität, Ärzt_innen, Absolvent_innen des Grundkurses für Neue Autorität, Jugendarbeiter_innen, Coaches, Lehrpersonen, Kindergärtner_innen


Kursdauer:
04.04 - 05.04.2022 (09:00-17:00)
Preis pro Teilnehmer (netto):
310,00 EUR

Max. Teilnehmerzahl:
18

Restplätze
14

Ähnliche Kurse

Ausgebucht

Systemische Traumapädagogik und Neue Autorität

Um psychotraumatische Reaktionen zu erkennen und ihnen adäquat zu begegnen, benötigen Erziehungsverantwortlichen traumaspezifisches Wissen sowie eine Haltung von Beharrlichkeit und Ausdauer, die es ihnen ermöglicht, den Kindern und Jugendlichen Schutz, Sicherheit, Respekt und Anerkennung zu bieten und damit einen Raum um ihre traumatischen Erlebnisse zu überwinden.

Do, 03.03.2022 - Fr, 04.03.2022
Feldkirch