Imaginative Methoden in der Arbeit mit Neuer Autorität...

Kursnummer: 20210101

  

Kurzbeschreibung


Wie imaginative Methoden genutzt werden können, um Eltern zu stärken und kreative Gespräche mit ihnen zu führen.

Kursdaten auf einen Blick

06.04.2021
Kursbeginn

2 Tage (16 UE)
Dauer

Feldkirch
Veranstaltungsort

310,00 EUR
Preis pro Teilnehmer

Detaillierte Kursbeschreibung

Zwischenmenschliche Verbindung und Hoffnung

Eltern von Kindern mit schwer aggressivem, ängstlichem oder abweisendem Verhalten leiden oft unter einem chronischem Mangel an Gegenseitigkeit in der Beziehung zum Kind. Oft verschlimmern Schamgefühle und Isolation ihre Lage. Diese Eltern - oder andere Erziehende - bleiben oft in einem Entfremdungszustand stecken, der daraus resultiert, dass Ihnen die Erfahrung fehlt, im Leben des Kindes von Belang zu sein. Wir nennen das die "Löschungserfahrung". Wenn wir als Therapeut_innen oder Pädagog_innen so wenige positive Interaktionen zwischen Eltern und Kind wahrnehmen, können auch wir in ein ähnliches Gefühl der Frustration, Hoffnungslosigkeit und Selbstverlust verfallen.


Während dieser zwei praxis- und erfahrungbezogenen Tage laden wir die Teilnehmer_innen ein, neue Narrative der Zukunft zu entwickeln. Sie werden lernen, wie man mit einer Vielfalt imaginativer Methoden die elterliche Vorstellungskraft animieren kann, um kreative Gespräche hervorzurufen. Diese neuen, wirksamen Methoden helfen Eltern oder Erziehenden im Prozess des gewaltfreien Widerstandes zu sich selbst zu finden, die 'Löschungserfahrung' zu überwinden and Hoffnung für die Zukunft zu schöpfen. Der Workshop wird die folgenden Kernfragen beantworten:

  • Wie können wir konstruktive Erwartungen an die Beziehung stimulieren?
  • Wie werden selbst die kleinsten positive Erfahrungen im Aufbau neuer Autorität zu Präzedenzfällen für einseitiges elterliches Handeln, das einen Unterschied macht.
   

Weitere Informationen zur Veranstaltung

ReferentIn:
Peter Jakob

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter_innen, Psycholog_innen, Psychotherapeut_innen, Sozialbetreuer_innen, Familienhelfer_innen, Sozialpädagog_innen, Coaches für Neue Autorität, Absolvent_innen des Grundkurses für Neue Autorität, Jugendarbeiter_innen, Supervisor_innen, Coaches, Lehrpersonen, Kindergärtner_innen

Kursdauer:
06.04.2021 bis 07.04.2021
Preis pro Teilnehmer (netto):
310,00 EUR
Max. Teilnehmerzahl:
15
Restplätze:
3