Grenzen setzen im Umgang mit digitalen Medien

Kursnummer: 20210501

  

Kurzbeschreibung


An diesen zwei Tagen soll es darum gehen, was Kinder und Jugendliche von uns brauchen, wenn sie sich in die "virtuelle Welt" begeben. Martin Fellacher präsentiert seine Überlegungen dazu und erarbeitet mit den Teilnehmenden Herangehensweisen, die in ihrem praktischen Alltag anwendbar sind.

Kursdaten auf einen Blick

19.05.2021
Kursbeginn

2 Tage
Dauer

Feldkirch
Veranstaltungsort

310,00 EUR
Preis pro Teilnehmer

Detaillierte Kursbeschreibung

Internet, Smartphone und Co sind Teil unseres Lebens geworden. Unsere Kinder und Jugendlichen sind fasziniert davon und begegnen den Neuen Medien mit Offenheit und Neugierde.
Junge Menschen können allerdings oft ihr Online-Konsumverhalten nicht selbst regulieren. Sie brauchen die Unterstützung ihrer Bezugspersonen, um sich nicht durch falschen oder übermäßigen Gebrauch zu schaden. Doch wie können wir klare Grenzen setzen?
Die Neue Autorität liefert einige Handlungsideen, die genau in diesem Bereich sehr gut einzusetzen sind. Die elterliche Präsenz, die wachsame Sorge aber auch der gewaltfreie Widerstand geben Antworten auf Situationen, die für Eltern und pädagogische Fachkräfte mittlerweile alltäglich sind – und uns oft ratlos zurück lassen.
Die Teilnehmenden sind eingeladen, Situationen aus ihrem Alltag einzubringen, damit diese gemeinsam bearbeitet werden können.

Referent: Martin A. Fellacher, MA DSA, Rankweil, Leiter von PINA - Neue Autorität; langjährige Erfahrung als Sozialarbeiter und Führungskraft im Kontext von Interkulturalität, Sucht, Gesundheit, Männerarbeit, Familie und Jugend, Trainer, Vortragender und Seminarleiter

   

Weitere Informationen zur Veranstaltung


Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter_innen, Psycholog_innen, Psychotherapeut_innen, Sozialbetreuer_innen, Familienhelfer_innen, Sozialpädagog_innen, Coaches für Neue Autorität, Ärzt_innen, Absolvent_innen des Grundkurses für Neue Autorität, Jugendarbeiter_innen, Coaches, Lehrpersonen

Kursdauer:
19.05.2021 bis 20.05.2021
Anmeldeschluss:
18.05.2021, 23:59 Uhr
Preis pro Teilnehmer (netto):
310,00 EUR
Max. Teilnehmerzahl:
15
Restplätze:
10