AMBIT - Adaptive Mentalization Based Integrative Treatment

Kursnummer: 20211101

  

Kurzbeschreibung


AMBIT ist ein teambasierter Ansatz, der besonders bei Teams Anwendung findet, die mit jungen Menschen mit komplexen Bedürfnissen arbeiten.

Kursdaten auf einen Blick

15.11.2021
Kursbeginn

2 Tage (16 UE)
Dauer

Feldkirch
Veranstaltungsort

310,00 EUR
Preis pro Teilnehmer

Detaillierte Kursbeschreibung

Die komplexe psychosoziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Setting zwischen Familie, Schule, Sozialpädagogik, Psychiatrie, Therapie, Gerichten und Kinder- und Jugendhilfe ist schwierig, herausfordernd und erfordert ein sehr hohes Ausmaß an Kooperationsfähigkeit. Die Krisen der Familien sind existentiell, doch Klient_innen verweigern sich nicht selten gegenüber jeglicher Hilfe, trotz all unserer Fachlichkeit und gut gemeinten Fürsorge. Systempartner_innen verfolgen mitunter unterschiedliche Ziele, es fehlt an
neuen Ideen.
Dies alles führt zuweilen zu Frustration, Angst oder emotionaler Erschöpfung ... in der Arbeit mit Klient_innen, mit den Kolleg_innen im Team, dem professionellen Netzwerk und im Lernen von Organisationen. 
AMBIT - Adaptive Mentalization Based Integrative Treatment wird spätestens dann relevant, wenn wir in einem Fall an unsere Grenzen kommen, nicht mehr weiterwissen, anstehen.

AMBIT ist ein teambasierter Ansatz, der auf dem Konzept der Mentalisierung beruht und am Anna Freud National Centre for Children And Families, London, entwicklet wurde. Er ist ein Konzept für Teams in der Arbeit mit jenen jungen Menschen, die am schwersten zu erreichen sind und die komplexesten psychischen Bedürfnisse haben, und integriert lokale Expertise und wissenschaftliche Forschung.

Der AMBIT-Ansatz bietet Werkzeuge für die Umsetzung von Mentalisierung in der Arbeit mit Klient_nnen, Teamkolleg_innen und breiteren interinstitutionellen Netzwerken und soll die Entwicklung höchster Professionalität und evidenzbasierter Praxis unterstützen.  AMBIT  wurde mittlerweile in 130 Teams in UK, Deutschland, Spanien, Österreich, Holland, Schweiz, Australien und USA etabliert.

AMBIT ist kein fertiges Modell, das in jeder Organisation in der gleichen Form angewendet werden kann. Es ist notwendig, AMBIT in der jeweiligen Organisation anzupassen. Bewährte Praktiken und Erkenntnisse sollen gemeinsam genutzt werden.

Die Teilnehmer_innen bekommen eine Idee davon, wie Mentalisierung die Zusammenarbeit und Handlungsfähigkeit in Teams und Netzwerken, die mit sogenannten „Hard to reach“- Klient*innen arbeiten, fördern und erhalten kann.

Ziel ist, die Chance zu erhöhen, dass Klient_innen unsere fachliche Hilfe annehmen können, Mitarbeiter_innen nicht emotional ausbrennen, Kooperation gelingt und Organisationen lernen können.

Sie werden im Workshop neben dem theoretischen Background Elemente, Methoden und Materialien des AMBIT-Trainings und deren praktische Anwendung kennenlernen.

Ideal ist, wenn  aus einem Team zwei oder mehr Personen gemeinsam an diesem Workshop teilnehmen.

AMBIT ist hilfreich für Fachpersonen, die
... mit sogenannten Hard-to-reach-Klient*innen arbeiten
... die Zusammenarbeit im Team und im Netzwerk der Hilfe verbessern möchten
... zum fachlichen Einsatz von Mentalisierung  dazulernen möchten.

   

Weitere Informationen zur Veranstaltung

ReferentIn:
Michael Hollenstein, Beate Huter

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter_innen, Psycholog_innen, Psychotherapeut_innen, Sozialbetreuer_innen, Familienhelfer_innen, Sozialpädagog_innen, Coaches für Neue Autorität, Absolvent_innen des Grundkurses für Neue Autorität, Jugendarbeiter_innen, Supervisor_innen, Coaches

Kursdauer:
15.11.2021 bis 16.11.2021
Preis pro Teilnehmer (netto):
310,00 EUR